14 Oct 2014

ITALIEN PART II - VENEDIG

Von einem Ende der Stadt bis ans Andere und wieder zurück: Bilder von einem langen Tag in Venedig. 

Habt noch ein wenig Geduld mit mir, bald ist der Stress vorbei und ihr hört auf allen Kanälen wieder öfter von mir. Ich wünsch euch was!


From one side of town to the other and back: Pictures of a long day in Venice.


2 Oct 2014

ITALIEN PART I

Da bin ich wieder, und wie das so oft ist, wurde ich nach dem Urlaub mit Arbeit geradezu überrannt. Photoshop musste daher kurzerhand InDesign weichen und ich habe die Bloggerei gegen das Layouten der gesamten Grafik für ein ziemlich gutes Filmfest getauscht.
Umso mehr freue ich mich über die Zeit an der italienischen Adria, wo es keine größeren Sorgen gab, als sich zwischen Pistazien- und Zitroneneis entscheiden zu müssen. Mit Weißwein und jeder Menge Pizza, Pasta und Meeresfrüchten haben der Freund und ich die letzten paar sonnigen (und weniger sonnigen) Tage auf unserem Balkon mit Meerblick verbracht, bevor es zurück in die Stadt ging, die über den Winter für ein halbes Jahr im Nebel versinkt.
Bei jedem Blick auf die Massen an Sonnenschirmen und -liegen muss ich unwillkürlich an Martin Parrs „Life's a Beach“ denken und habe eine nur allzu lebhafte Vorstellung davon, welcher Tumult in der Hauptsaison über das verschlafene Städtchen bricht. Ende September ist man mit Anfang Zwanzig der gefühlt jüngste Bewohner des Ortes, die Hotels stehen wieder leer, ein paar einsame rostige Fahrgeschäfte blinken entlang der Strandpromenade und die morbide Melancholie einer sich zum Ende neigenden Saison ist zum Greifen nahe. 
 
Ein kleiner Eindruck aus Caorle im Spätsommer. Teil 2 und ein Tag in Venedig folgen. Ich wünsch euch was!

Some impressions of my vacation in a late summer Italy. Part two and a day in Venice comming soon.

15 Sep 2014

1. Bei jedem Spaziergang übers Volksfest muss ich unwillkürlich an den Moment denken, als man eine 10-jährige Amelie heulend und schreiend aus dem Kettenkarussell am Münchner Oktoberfest holen musste, weil sie die Fahrt vor lauter Panik nicht aushielt. | 2. & 5. Die Fellkugeln, die ihre Nahrungsaufnahme neben Muttermilch nun auch auf Katzenklo-Streu ausgedehnt haben. | 3. Abholkommando am Flughafen für den kleinen Bruder. | 4. Im Salzburger Museum der Moderne mit T. Im Hintergrund steht Simone Fortis "Onion on glass bottle", die eben genau das ist. | 6., 7., 9. & 10. Wanderung auf den Hochgern und anschließende Stärkung mit selbstgemachtem Blaubeerkuchen (und dem coolsten Geschirr) auf der Hütte. | 8. Alte Schultafel, die ich bei meiner Oma gefunden habe. Vom Dreck der letzten 30 Jahre und etlichen Spinnen befreit hat sie einen neuen Ehrenplatz in meiner Küche bekommen. | 11. Die eigenen Zwetschgen zu Marmelade verarbeiten. Als ich es in meiner Wohnung allein vesucht habe und dann 10 Minuten ins Wohnzimmer ging.. Nein, lassen wir das. Memo an mich fürs nächste mal: Lasse Marmelade niemals (!) unbeaufsichtigt, außer du stehst auf Raucharoma. // Und damit verabschiede ich mich für die kommende Woche in einen hoffentlich sonnigen Kurzurlaub nach Italien. Wir lesen uns!


1. Everytime when I'm on a funfair it reminds me of the day when I was 10 years old and the staff at the munich octoberfest actually had to stop the ride on the
swing carousel for me, as little Amelie was screaming her heart out and being scared to death haha. | 2. & 5. The lilttle furballs that have now discovered cat litter as their new favourite kind of "food". | 3. Welcoming my little brother at the airport. | 4. A daytrip to Salzburg in Austria. | 6., 7., 9. & 10. Hiking in the mountains and afterwards rewarding ourselves with the best selfmade blueberry cake at the alp. | 8. An old chalkboard I found in my grandmother's basement. After getting rid of the past 30 year's dirt, it has now its own very special place in my kitchen. | 11. Making jam with the plums that we've been growing in our own garden at home. //  For the next couple of days I will be off to a hopefully sunny Italy. I'll be back with lots of pictures and see you soon!

10 Sep 2014

gladiolus from the flower field | jacket: mum's old (similar)| backpack: fjällräven | blouse: zara (similar) | scarf: pieces | shoes: vans | trousers: asos | watch: daniel wellington

An dieser Stelle nochmal ein großes Danke für das zahlreiche Feedback zum letzten Post! Ich hab mich (als jemand, der sich mit dem Schreiben nicht allzu leicht tut) wirklich sehr über eure Rückmeldungen gefreut und mir fest vorgenommen, auch in Zukunft öfter Texte zu veröffentlichen. Ich wünsch euch was ihr Lieben!