1 Mar 2015

DER ETWAS ANDERE INSTAGRAM RÜCKBLICK

Dass ich Instagram zum Teil skeptisch gegenüberstehe, wisst ihr spätestens seit diesem Post.
„Auf einfache Art und Weise Augenblicke einfangen“, das erlaubt uns die App laut ihrer offiziellen Beschreibung. Was da unter dem Begriff Augenblick oder Schnappschuss daherkommt, erinnert aber oft mehr an Aufnahmen aus einem Hochglanzmagazin. Da wird gestellt, gerückt und rumbearbeitet, bis das perfekte Bild sitzt. Und ich selbst schließe mich da keineswegs aus.
In meinem Instagram Rückblick der letzten Wochen zeige ich euch also nicht die Bilder, die ihr ohnehin schon kennt (denn das wäre langweilig obendrauf), sondern die, die bislang ungesehen auf meinem Handy schlummern. Getreu dem Motto: 1 Schnappschuss – 50 Aufnahmen. Wer mehr schöne-heile-Welt sehen will, folgt mir unter @_lamiranda.
Ich wünsch euch einen wunderbaren Sonntag, wir lesen uns!

Untitled Untitled Untitled Untitled UntitledUntitledUntitled UntitledUntitled Untitled Untitled

When it comes to Instagram, I'm a bit sceptical. Don't get me wrong, I like using the app a lot, but I don't like the idea of perfection that comes along with it. Looking at it from the outside, Instagram presents itself as a social network for snapshots taken with your mobile phone - to me the pictures sometimes seem more like an editorial shoot from a glossy magazine. So to remind you guys that Instagram is not the real life and these pictures mainly aren't as spontaneous as they seem, I decided to show you some of the hundreds of pictures I took and in the end didn't upload.
If you want to see more, follow me under @_lamiranda. Have a lovely sunday everyone! x

25 Feb 2015

THE MONTH IN PICTURES

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled 1. Zita und M. | 2. & 8. Ausgedehntes Sonntagsfrühstück mit Pancakes und frisch gepresstem Blutorangensaft. | 3. Spaziergang bei Dämmerung. | 4. Seit London mein absoluter Lieblingskuchen: New York Cheesecake nach diesem Rezept. (1 Kilo Frischkäse und verdammt viel Zucker, mehr brauche ich dazu wohl nicht sagen) | 5. Pastellkitschhimmel vor dem Fenster. | 6. Sieht vielleicht aus wie Bacon, ist es aber nicht. Teig für die männlichsten Plätzchen überhaupt: Speck-ulatius. Gefunden hier.| 7. Schneeballschlacht im Garten. | 9. Willkommene Ablenkung: Nach zwei Jahren Pause endlich wieder mit dem Snowboard auf die Piste. Sitzen konnte ich danach zwar tagelang nicht mehr, aber gelohnt hat es sich allemal!

Hallo allerseits, verzeiht mir die kurze Blog Pause! Ich bin ja zugegebenermaßen ein bisschen stolz, dass ich meinen regelmäßig-Bloggen-Vorsatz (für meine Verhältnisse versteht sich) in letzter Zeit so konsequent durchgehalten habe. Zwischen monströsen Gesetzesbüchern und Französisch Karteikarten ist das Fotografieren dann aber doch kurzzeitig auf der Strecke geblieben. Heute seht ihr also hauptsächlich Schnappschüsse aus dem unmittelbaren 5 Meter-Radius um meinen Schreibtisch.
Das Gute an der Sache: Seit gestern ist die letzte Klausur des Semesters geschafft und vor mir liegen fünf Wochen vorlesungsfreie Zeit für die schönen Dinge im Leben. (an die noch ausstehende Hausarbeit möchte ich zumindest heute noch nicht denken). Ich wünsche euch einen fantastischen Abend, wir lesen uns!


1. Zita and M. | 2. Lazy sunday breakfast with pancakes and freshly pressed blood orange juice. | 3. A walk in the woods during dawn. | 4. Long time no see! I loved NY cheesecake during my time in London above all, but after two attempts making one at home failed, I stopped for more than a year. This time, it worked out again perfectly, thanks to this recipe. |  5. Pastel candyfloss sky in front of our window. | 6. Might look like bacon, but is actually dough for the manliest cookies out there: Speck-ulatius. Recipe here. | 7. Watching the boys having a snowball fight in the garden. | 9. After two years of pausing finally in the mountains and on my snowboard again. //
Hello everyone, I'm sorry for my recent absence. I was in the middle of my uni exams the last couple of weeks, that's why you today mainly get to see pictures taken within the five metre radius around my desk. The good news: Yesterday I had this semester's last test and five weeks of vacation ahead. Stay tuned for more! x

15 Feb 2015

72 HOURS IN VIENNA, PART 2

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Auf den Bildern seht ihr: Wien bei Schnee, Frühstück im Phil, die schönsten Wandfliesen im Corbaci, Mitbringsel und einen Tag im Museumsquartier.
Ich wünsche euch allen einen entspannten Sonntag, wir lesen uns!

11 Feb 2015

72 HOURS IN VIENNA, PART 1

Montag. Ich sitze im Bus nach Hause, auf der Autobahn herrscht das reinste Schneechaos und ich hoffe mittlerweile wirklich, dass unser Fahrer trotz Übermüdung und chronischer Unterbezahlung die Kontrolle über sein Fahrzeug behält. An liegen gebliebenen LKWs kommen wir öfter vorbei als an fahrenden Autos.
Die letzten drei Tage habe ich Wien verbracht. Die Stadt der Kaffeehäuser und älteren Damen, die in dicken Pelzmänteln den Bürgersteig entlang trippeln. Endlich wieder Großstadt. Während meiner Zeit hier haben wir viel gegessen (ich habe tatsächlich das Gefühl, ich hätte nichts anderes gemacht haha), das Muse- umsquartier, ein Kino und zwei Märkte besucht und sind durch den jüdischen Teil auf dem Zentralfriedhof spaziert.
1 Tag Sonne. 1 Tag Schnee. 1 Tag Weltuntergang.
Draußen heult der Wind und eine Böe drückt den Bus von der Fahrbahn. Ich verspüre spontan den Impuls, einen Abschiedsbrief schreiben zu wollen - nur für den Notfall..
Sieben Stunden später sitze ich in meiner Wohnung am Schreibtisch und schreibe keinen Abschiedsbrief, sondern diesen Blogeintrag. Viel Spaß beim Anschauen und Danke für die schöne Zeit Thomas, hier sind meine 72 Stunden aus der Stadt mit den schönsten Treppenhäusern:

Auf den Bildern seht ihr: Wien bei Sonnenschein, einen Spaziergang durch den alten jüdischen Teil des Zentralfriedhofs, Kuchen im Café Jelinek und einen Bummel über den Markt am Yppenplatz. Teil 2 folgt in ein paar Tagen. Bis dahin wünsche ich euch eine fabelhafte Woche, wir lesen uns!

Hi everyone, I'm back from my trip to Vienna, where I spent the weekend together with a friend. And let me tell you: Vienna really is the city with the most beautiful staircases!
During my stay we visited the old jewish part of Vienna's central cemetary, loads of cafés and bars, the „Museumsquartier“ (a cluster of various museums in the middle of the city) and a local farmers market.
Part 2 of my trip will be online in a few days. Have a lovely remaining day and see you soon!